Arbeitsgelegenheit (AGH-Q)

Arbeitsgelegenheiten in der Mehraufwandsvariante mit

einfach-qualifizierenden Anteilen (AGH-Q)

 

Grundsatz und Ziel

Als Arbeitsgelegenheit (AGH) nach § 16d SGB II werden ausschließlich Maßnahmen gefördert, in denen die Teilnehmenden zusätzliche, im öffentlichen Interesse liegende und wettbewerbsneutrale Arbeiten verrichten. Mit AGH sollen arbeitsmarktferne Menschen ihre Beschäftigungsfähigkeit erhalten bzw. wiedererlangen und Integrationsfortschritte erzielen. AGH begründen kein Arbeitsverhältnis und stellen keine Gegenleistung für erbrachte Sozialleistungen dar.

AGH sollen eine (soziale) Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen und als mittelfristige Brücke das Ziel einer Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt unterstützen.

 

Teilziele:

  • Heranführen an das Arbeitsleben (Tagesstruktur herstellen und festigen)
  • Arbeits- und Sozialverhalten stärken
  • Motivation stärken
  • Berufliche Perspektiven verändern
  • Berufswegeplanung
  • Individuelle Wettbewerbsnachteile ausgleichen

 

Zielgruppe:

Erwerbsfähige Leistungsberechtigte aller Altersstufen, die einer besonderen Unterstützung und Begleitung bedürfen.

 

Förderzeitraum:

01.08.2018 bis 31.12.2019

 

Zuweisung:

Die Zuweisung erfolgt ausschließlich über das regionale JobCenter des Rheingau-Taunus-Kreises (am Standort in Taunusstein und Geisenheim durchgängig insgesamt 28 zur Verfügung stehende Teilnehmenden-Plätze).

 

Arbeitsbereiche:

Die ProJob bietet AGH-Q derzeit in folgenden Arbeitsbereichen an folgenden Standorten im Rheingau-Taunus-Kreis an:

Geisenheim

  • Holz und Upcycling
  • Grünbereich
  • Café / Bistro
  • Büro / Verwaltung

Idstein, Bad Schwalbach, Wiesbaden

  • Hauswirtschaft (z.B. Schulmensen)

Taunusstein

  • Second-Hand-Laden / Verkauf
  • Maler und Lackierer / Renovierung
  • Büro / Verwaltung
  • Hauswirtschaft

 

Organisation:

In jedem der o.g. Arbeitsbereiche ist jeweils eine qualifizierte Fachkraft für die Anleitung und die tätigkeitsbezogene Unterweisung vorhanden. Zur Stabilisierung der Teilnehmenden und zur Vermeidung von Abbrüchen steht einequalifizierte und erfahrene sozialpädagogische Fachkraft bzw. Fachkraft mit vergleichbarer Qualifikation zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in

Geisenheim:

ProJob Rheingau-Taunus GmbH
Silke Nardello
Regionalleiterin
Chauvignystr. 21
65366 Geisenheim
Telefon: 06722 75017-31
E-Mail: s.nardello@projob-rtk.de

Taunusstein:

ProJob Rheingau-Taunus GmbH
Norbert Maas
Regionalleiter
Erich-Kästner-Str. 5
65232 Taunusstein
Telefon: 06128 9277-55
E-Mail: n.maas@projob-rtk.de